Toilettensitzerhöhung

Ob mit zunehmendem Alter oder nach einer schwerwiegenden Operation - sobald sich die Bedürfnisse und Anforderungen an den Gang zur Toilette ändern, sollte das bisherige Bad-Inventar an die neue Situation angepasst werden. Da die gebrauchsübliche Höhe eines Toilettenbeckens für Personen mit Bewegungseinschränkungen oft zu niedrig ist, verursacht die WC-Nutzung Beschwerden und Unsicherheiten. Wer vorerst von umfangreichen Sanierungsmaßnahmen absehen möchte, kann sich den Alltag durch praktische Hilfsmittel erleichtern. Mit einer Toilettensitzerhöhung müssen Sie weder auf Sicherheit noch Komfort verzichten. Der Alltagshelfer aus dem Sanitätshaus Burg macht Ihr Leben leichter und ermöglicht einen komfortablen und selbständigen Toilettengang. » Weiterlesen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Warum ist eine Toilettensitzerhöhung sinnvoll?

Ein erhöhter Toilettensitz bietet sich nicht nur für Menschen mit körperlicher Einschränkung und Beschwerden wie Kreislaufschwäche und Schwindel an. Er dient ebenfalls zur Schmerzprävention. Mit Hilfe des Toilettensitzes entlasten Sie Rücken, Hüfte und Knie und beugen somit gesundheitlichen Problemen vor. Der Toilettensitz stellt nicht nur eine Erleichterung für den Betroffenen selbst dar, sondern auch für die Pflegekraft. Muss die zu pflegende Person beispielsweise auf die Toilette gehoben werden, wirkt sich die erhöhte Sitzposition schonend auf den Rücken des Familienmitgliedes oder Pflegepersonals aus. Ebenfalls empfehlenswert: ein Toilettenstuhl.

Welche Vorteile gibt es?

  1. Mit Hilfe der Toilettensitzerhöhung wird Ihnen der selbständige Toilettengang so komfortabel und sicher wie möglich gestaltet.
  2. Der WC-Aufsatz kann im Handumdrehen an jeder handelsüblichen Toilette montiert werden.
  3. Einen Teil unseres Sortiments an Toilettensitzerhöhungen erhalten Sie mit hochklappbaren und rutschsicheren Haltegriffen.
  4. Der erhöhte Aufsatz lässt sich in der Höhe verstellen und somit an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.
  5. Dank glatter Oberflächen ist die Reinigung der Toilettensitzerhöhung sehr einfach.
  6. Das Material des WC-Aufsatzes ist angenehm und hautfreundlich.
  7. Die Sitzfläche ist anatomisch geformt und ermöglicht so einen hohen Sitzkomfort.

Toilettensitzerhöhung: Welches Modell darf es sein?

Eine Toilettensitzerhöhung mit Armlehnen überzeugt durch Komfort und maximale Bewegungsfreiheit. Die beiden Haltegriffe unterstützen Sie sowohl beim Hinsitzen als auch Aufstehen. Bei Bedarf können Sie die Lehnen zur Seite oder nach hinten schwenken (je nach Modell). In dieser Hinsicht ist das Aufsatz-Modell für jedes Badezimmer bestens geeignet. Da all unsere Toilettensitzerhöhungen mit einem Klapp-Deckel ausgestattet sind, sorgen Sie jederzeit für einen hygienischen Gesamteindruck. Modelle ohne Armlehne empfehlen wir, wenn Sie keine zusätzliche Unterstützung benötigen.

Durch eine Vertiefung im Toilettensitz sowie Hygienemulde im vorderen und hinteren Bereich wird Ihnen die Intimpflege erleichtert. So können Sie sich bequem und sicher im Sitzen waschen, ohne dafür aufstehen zu müssen.

Entdecken Sie weitere Alltagshilfen wie Inkontinenzhilfsmittel, Inkontinenzeinlagen und Pflegewäsche.

Reinigungstipps

Alle Toilettensitzerhöhungen aus dem Sanitätshaus Burg werden aus hautfreundlichem Material gefertigt, das mit einer unkomplizierten Reinigung überzeugt. Für die Säuberung der robusten Oberflächen verwenden Sie herkömmliche Putz- und Desinfektionsmittel sowie Reinigungslappen. Auf der glatten Oberfläche vermehren sich Keime und Bakterien nur geringfügig.

Das sollten Sie bei der Auswahl und Anwendung einer Toilettensitzerhöhung beachten

  • Die Wahl der Sitzhöhe ist bei einem WC-Aufsatz sehr wichtig. Berücksichtigen Sie bei der Sitzerhöhung, dass Sie beim Toilettengang stets mit beiden Füßen auf dem Boden stehen sollten. Das ist entscheidend für eine gute Sitzstabilität und eine entkrampfte Haltung.
  • Die gewünschte Toilettensitzerhöhung sollte auf Ihr WC-Becken passen.
  • Achten Sie auf die maximale Tragfähigkeit der Badezimmerhilfe. Das angegebene Gewicht sollte nicht überschritten werden.
  • Der WC-Aufsatz sollte sicher montiert sein, so dass er nicht verrutschen kann.

Zählt das Hilfsmittel als Leistung der Kranken - beziehungsweise Pflegekasse?

Die Alltagshilfe wird im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen aufgeführt. Liegt ein Rezept des Arztes vor, kommt Ihre Versicherung für die Anschaffungskosten auf.

Wenn Sie privat versichert sind, übernimmt die Kasse die Kosten für eine Toilettensitzerhöhung dann, wenn ein Privatrezept vorliegt und die Leistung im Versicherungsvertrag vereinbart wurde. Bei Unklarheiten wenden Sie sich an Ihre private Krankenkasse. Die Kostenerstattung erfolgt letztendlich wie bei der gesetzlichen Pflegekasse.